20. Juni 2010

Laluca

vs. Catania

Hier mein versprochener Vergleich:
ausnahmsweise mal ohne englische Übersetzung... ;-)

 

Also, vom verarbeiten her ist es ähnlich. Laluca ist halt um einiges dicker, von daher nutze ich Nadeln 4,5 anstatt 3,5 bei Catania. Dadurch sind halt auch bei gleicher Anzahl an Maschen die Felder entsprechend größer und wengier filigran.




ABER: für mein neuestes Projekt stört mich das nicht - nur meinen Mann irritieren jetzt Stapel von Granny Squares! (Wer wissen möchte wie sie gemacht werden: die liebe Barbara hat eine tolle Anleitung geschrieben *freeware* auch zum zusammenhäkeln! )




Ich persönlich mag Wolle eher matt und wenn das Garn beim Verarbeiten aufflufft. Wenn sich das Garn aufdreht und man dann beim fertigen Stück eben nicht mehr wirklich 100%ig die gedruselten Fäden sieht. Bei der Catania bleibt der Faden gedreht, die Laluca öffnet sich. ich hoffe, ihr könnt das hier am Bild sehen. Ich werde jetzt mal probehalber auf CoolWool2000 von Lana Grossa umsteigen. Sie ist zwar fürchterlich teuer, aber dafür erhoffe ich mir genau den "Laluca"-Effekt.


Gut, nächste Woche unbedingt nach Heilbronn düsen... Aber ich muss ja sowieso noch meine vorbestellten Kinokarten abholen! :)
*winke an Antje... ich denk dann am 10.07. an dich! :)*


DANN: gab es noch eine Menge Post:
von noch ausstehenden Aufträgen - CHECK

 

für dawanda-Promobags - CHECK


und noch ein paar bestellte Stöffchen - CHECK (und Bild vergessen...)

so, jetzt noch einen angenhemen und trockenen Sonntag! :)

Kommentare:

Chrissy hat gesagt…

Sehr gelungen der vergleich, mir gefällt das dicke Garn supergut, besonders die Farbzusammenstellung..Ist dir super gelungen.

Wünsch dir noch einen schönen Restsonntag.
Alles Liebe Christine

Tausendschön hat gesagt…

boah, was DU alles kannst ;-)))
ich drück dich
silke ;-)